Du bist zu einem festlichen Anlass eingeladen, aber es gibt einen Dresscode? Wir verraten dir, was sich hinter Black Tie und Co. verbirgt!

Casual
Dieser Dresscode sorgt meist für Entspannung vor dem Kleiderschrank. Es darf alles angezogen werden, was lässig, leger und bequem ist. Das heißt jetzt allerdings nicht, dass die Joggingbuchse ausgepackt werden sollte! Ein lockeres Hemd, ein bequemer Jumpsuit oder das stylishe Sommerkleid sind gerne gesehen, auch T-Shirts und Jeans gehen klar. Casual ist der unausgesprochene typische Dresscode für den Alltag, die Schule oder ein Treffen mit Freund*innen in einer Bar.

Business
Let’s get busy! Mit Business-Kleidung verbinden viele Menschen Anzüge und Blazer. Tatsächlich unterscheidet man diesen Dresscode in den lockereren Business Casual und die elegantere Variante des Business Attire. Während ersterer eine Mischung zwischen dem schicken Büro- und dem saloppen Feierabendoutfit darstellt, bedeutet Business Attire auf jeden Fall Anzug für die Herren und Kostüm oder Hosenanzug für die Damen. Dieser Dresscode ist repräsentativ und bekleidet vor allem Personen in Banken und großen Firmen.

Black Tie
Steht auf der Einladung Black Tie gilt Smoking-Pflicht, und zwar in in Schwarz oder sehr dunklem Blau. Wie der Name bereits vermuten lässt, trägt man dazu eine schwarze Fliege. Auch die Hemdenfarbe ist vorgegeben – Experimente mit bunten oder gemusterten Stoffen sind tabu, stattdessen ist ein schlichtes Weiß gewünscht. Für Frauen bedeutet dieser Dresscode ein bodenlanges, in der Farbe unauffälliges, meist einfarbiges Kleid. Der Black Tie-Dresscode ist typisch für elegante Hochzeiten oder Abschlussbälle. Übrigens: Smokings trägt man erst nach 18 Uhr!

White Tie
Wer jetzt dachte, Black Tie sei schon sehr feierlich, der mache sich jetzt bereit für das Ultimo an Festlichkeit: Der White Tie-Dresscode wird eigentlich nur bei hochoffiziellen Anlässen gewählt – also beispielsweise wenn die Queen einlädt – und ist sehr streng. Mit einem Smoking ist man an dieser Stelle underdressed, hier muss der Herr im Frack erscheinen und die Dame im elegantesten Abendkleid. Krawatten sind ein Fauxpas, erlaubt sind nur weiße Fliegen!

No Go!
Den Übergang von Hose und Hemd sollte Mann verstecken. Das geht am besten mit einer Weste! Oder wie wäre es mit einem richtig noblen Teil? Der sogenannte Kummerbund ist eine Bauchbinde aus dem gleichen Stoff wie der Anzug oder der Smoking.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s