Für die angehende Designerin Jenny Nguyen war das Standesporträt der Alberta von Freydorf, gemalt von Johann Baptist Tuttiné im Jahr 1870, Anstoß für eine eigenwillige und bunte Kreation. Dabei hinterfragte sie die Inszenierung der adeligen jungen Dame, recherchierte ihre Geschichte und beschäftigte sich mit ihrer Person.

„Aus den Recherchen ergab sich das Bild einer vornehmen und gebildeten Frau. Sie war sogar Schriftstellerin. Ich hole sie aus ihrem Moment. Dem Moment, in dem sie sich inszeniert. Sie erwacht aus ihrer Starre und streckt sich aus“, erläutert sie ihr Konzept.

Jenny Nguyen lässt Alberta von Freydorf ins 21. Jahrhundert mutieren: Raus aus dem Korsett der gesellschaftlichen Enge, die Gedanken werden frei. Ganz Schriftstellerin damals, wäre sie heute vielleicht eine Bloggerin. Besonders die bunten Farben der Kleider sind ein echter Hingucker.

Verschiedene Stoffe und Materialien in unterschiedlichen Farben machen das Outfit zu einem Hingucker.

Kontraste von strahlendem Gelb, tiefem Blau und knalligem Pink machen das Outfit spannend. Die kurze Hose wirkt leicht und bringt der Trägerin Bewegungsfreiheit. „Die Lust nach Entfaltung durchfließt ihre Sinne“, so die Designerin weiter. Das sieht man besonders schön an den bunten Fransenapplikationen auf dem Oberteil. „Die  Welt dieser Frau erstrahlt in neuen Farben“, und so tut es auch die Frau selbst! Von der Inszenierung zur Entfaltung ist es dank Jenny Nguyens Outfit nur ein Katzensprung!

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s